Juni 2010 - Endlich geschafft - Einweihung Rathaus und Backes

Es ist vollendet - die Renovierung des Booser Rathauses und die Wiederbelebung des Backes sind weitgehend geschafft. Die ersten Backesgrumbeere wurden getestet und auch Brot und Kuchen wurden im Ofen gebacken.

Gäste aus nah und fern feiern mit uns am Raderlebnistag den Abschluss der Renovierungsarbeiten - ein richtiges Schmuckkästchen ist unser historisches Rathaus geworden - der Backesanbau ist ein Gewinn für die Dorfgemeinschaft und ein Beitrag zum Erhalt alter Tradition.

Nur durch den großen ehrenamtlichen Einsatz einer meist festen Gruppe Booser Bürger, des Ofenbauers Berthold Schick und dem Förderverein Booser Denkmalinsel ist diese tolle Leistung möglich geworden.

Dann wünschen wir uns allen viel Spaß und gute Gemeinschaft mit und um das neue Backes.

 

 

April/Mai 2010 - auf zum Endspurt!

Nach Ostern arbeiten alle Freiwilligen mit Hochdruck am Rathaus und am Anbau des neuen Backesofen weiter - hoffentlich schaffen wir es, zur Einweihung weitgehend mit allem fertig zu sein.
Im Innern wird fleissig der Innenausbau vorangetrieben, Elektrokabel verlegt und gestrichen. Auch die neue Küche ist bereits aufgebaut.
Parallel findet der Abriss und Neuaufbau der Toiletten statt.
Unser neuer Anbau für den Backesofen wächst und dank der Hilfe von Herrn Grohs können wir im Mai Richtfest feiern.
Alle Hände voll zu tun für unseren 'Bauleiter' und ersten Beigeordneten Berthold Schick und die Ehrenamtstruppe - die Teilergebnisse lassen sich aber jetzt schon sehen und am Ende können alle Helfer stolz auf IHR Werk sein.

Februar/März 2010 - Langsam geht es weiter...

Langsam laufen die Arbeiten am historischen Rathaus in 2010 wieder an. Die Elektroarbeiten wurden nach und nach von Rüdiger Franzmann ausgeführt, die neue Küche ist aufgemessen, die Maler arbeiten fleissig an der detaillierten Aufarbeitung der Aussenfassade während die freiwilligen Helfer mit der Erneuerung der Toiletten begonnen haben. Am Backesofen geht es ebenfalls mit 'Ofenchef' Berthold Schick voran.

Am 20. Juni 2010 soll das historische Rathaus samt neuem Backesofen eingeweiht werden - bis dahin gibt es noch ein gutes Stück Arbeit für all die Freiwilligen.

Umso schöner wäre es, wenn sich mehr Booser Bürger samstags einmal hilfreich betätigen und die 'Stamm-Mannschaft' entlasten würden.
Auch über 'Einzel- oder Kurzeinsätze' vieler Bürger, würden sich die Verantwortlichen freuen - also Ihr Booser: TRAUT EUCH :-)

 

Oktober 2009 - Spatenstich zum Backesanbau

Am 31. Oktober 2009 konnte der erste Spatenstich für den Backes-Anbau von Eckhard Hoseus (2. Beigeordneter), Karl Heinz Klein (Bürgermeister), Berthold Schick (1. Beigeordneter) und Rüdiger Franzmann getätigt werden. Jetzt rückt in greifbare Nähe, worauf sich viele Booser freuen: leckeres Brot, Quetschekuche oder Pizza lecker und frisch aus 'unserem' Backesofen...




September/Oktober 2009 - Dämmarbeiten

Im September/Oktober konnten die Dacharbeiten abgeschlossen werden - dabei wurden auch diverse 'Verzierungen' des Daches aus der Vergangenheit wieder restauriert und angebracht.
Dämmarbeiten innerhalb und außerhalb des Backes wurden von den fleissigen Helfern durchgeführt. Zu den Helfern in diesen Monaten gehörten zum Beispiel die Brüder Horst und Karl Weyrich, Rüdiger Franzmann, Eckhard Hoseus, Heiko Schmitt, Herbert Nagel, Berthold Schick, Micky Marquis, Hannes Faier, unser Chef und einige andere - an dieser Stelle: vielen Dank allen, die sich bisher und künftig samstags für UNSER Backes einsetzen!





Juli/August 2009 - Dachsanierung

Ende Juli konnte mit der Dachsanierung begonnen werden. Mit tatkräftiger Unterstützung der Booser Bürger wurde in mühevoller Detailarbeit das Dach abgedeckt und die bestehenden Ziegeln gereinigt.
Da viele Ziegeln nicht mehr intakt waren - vom Denkmalschutz aber die Auflage besteht, die alten Ziegeln zu nutzen - wurden Ziegeln vom Freichlichtmuseum beschafft.

 

 

 

 

20. Juni 2009 - Start der Renovierung/Restaurierung

Am 20. Juni 2009 begannen die Arbeiten am historischen Rathaus mit dem Ausräumen des Backes und Abriss der Innenverkleidung durch einige Booser Bürger und Herrn Herbert. Dabei konnten einige aufgescheuchte Fledermäuse von Gerlinde Nentwig und Rüdiger Franzmann eingefangen und einem Tierschützer übergeben werden (Anmerkung 29.07.09: von den 39 aufgefundenden Fledermäusen überlebten 37, die mittlerweile in Freiheit entlassen sind)

Am folgenden Samstag wurde dieser erste Schritt der Backes-Renovierung mit dem Abtransport von 3 voll gepackten Hängern und einer günstigen Schuttentsorgung - dank Berthold  Schick - abgeschlossen.

 

Suche